Galerie 19                                                         Zurück zur Galerie
Unser/Mein Aero  
 

Bericht über den Aero 1000 von Bernd Rohde

 Der Aero 20 - Luftiges Vergnügen 
entnommen aus (k) KulturMagazin Nr. 229 April 2017

wpe12.jpg (209267 Byte) wpe10.jpg (206579 Byte) 
Zum Lesen bitte anklicken! 

 

  Die Geschichte eines nach Europa zurückgekehrten Aero 662   (12/2014)

 Besitzer bis 2004: Edwin Wagner (D/USA)                                        Besitzer 2010-2014: Geoffrey Wheatley (USA)

Historie

Im Jahr 2000 wanderte Edwin mit dem Aero 662 und einem Dixi von Deutschland nach Kingman in Arizona aus. 
Vor der Verschiffung von Bremerhaven aus in die USA wurde der Aero von unserem Aerofreund Lothar Meyer in Weyhe bei Bremen überholt.
 Als Edwin 2004 verstarb, wurde das Auto an einen amerikanischen Sammler in Arizona als Teil des Nachlasses verkauft.

Im Jahr 2009 starb auch dieser amerikanische Besitzer und seine Sammlung mit diesem Aero erwarb ein Händler aus Arizona. 
Dieser Händler bot den Aero einem Makler zum Verkauf in Kommission an, von dem Geoffrey Wheatley ihn im Jahre 2010 kaufte.  
Bis April 2014 blieb der Aero in den Händen unseres Mitgliedes Geoffrey Wheatly aus South Carolina (USA).
Nun ist dieser Aero 662 wieder zurück in Deutschland in der Sammlung von Michael Strauch. 

Unser ehemaliges Mitgliedes Geoffrey Wheatley (USA) berichtet über den grünen Aero 662, Baujahr 1934 (englischer Text):  
  Hier bitte anklicken!         
Weitere Berichte von Geoffrey über z. B. MG findet man hier!

 

Schlag FFB2012-2-k.JPG (58650 Byte)

Artikel über den Aero 30 von Horst Schlag 
im Magazin "Gustel" (Ausgabe Sept/Okt/Nov 2012) 
Text: Petra Neumaier
Foto: Birgid Allig

Romantik auf vier Rädern
Vom Traum, Vergangenes für die Nachwelt festzuhalten



10/2012

 
 

   Zum Weiterlesen bitte die pdf-Datei (1,3 MB) herunterladen!

 
 Mit den Worten "So fing es an, es war wie ein Bazillus, der sich irgendwo festgesetzt hat ..." sandte Lothar Meyer   
 mir den folgenden Zeitungsartikel von 1982 zu:



Originalartikel zum besseren Lesen vergrößern mit Doppelklick (je 500KB)  FotoAa.JPG (539424 Byte)     FotoBb.JPG (576003 Byte)

 

Meines Vaters Aero 



In Irena’s Familienalbum habe ich ein Foto von 1949/50 gefunden. Sie ist mit ihrer Mutti und den Schwestern Hana und Zdena abgebildet. 
Den Aero 30 hat der Vater 1948 als Gebrauchtwagen gekauft. Den Kaufvertrag habe ich auch gefunden, aber er ist selbstverständlich in tschechisch.

Das Foto ist aus der Nähe von Irena’s Geburtsort Chomutov (Komotau) in Nordwestböhmen. In Südböhmen, in der Nähe  Budweis, 
ungefähr 250 km von zuhause hat der Vater ein Elternhäuschen, wo sie jede Sommerferien hinfuhren. Mit dem Aero war es eine Tagesfahrt, 
immer in voller Besetzung inklusive Hund und Hühner auf dem Dach, welche aus den gelochten Kartons rausgeguckt haben.

Der Vater war Lackierer; so hatte der Aero jedes Jahr eine andere Farbe. Später, als Irena älter war und in die Schule ging, 
wollte sie nicht mehr mitfahren. Der Winker hat meistens nicht funktioniert und da musste sie immer die Hand ausstrecken und da hat sie sich geschämt.

Irena und Karl Friedrich

   

 

 
 
 

Anmerkung der Redaktion:
 
                                                                    
Unser Aero-IG-Mitglied Rainer Hindrischedt
ist Vizepräsident der Technischen Kommission der FIVA (Fédération Internationale Véhicules des Anciens) und
leidenschaftlicher Aerofahrer und -Sammler

 
Ich denke diese Geschichte könnte ganz interessant sein. 
Es Ist ein Zeitungsartikel aus der "Bild"-Zeitung" von 1982 und bezieht sich auf den Vorbesitzer meines Aero 500. 
Das mit den 60.000 Mark hat sich übrigens die "Bild" nur ausgedacht. ;-)

MfG Sven Linnemann

 


entnommen aus "Modellauto", 4. Jahrgang, 4/1969

   Zurück zur Galerie