36. Europatreffen 2017 - Presseberichte                                          zurück
 
Allgäuer Zeitung vom Montag, 28.08.2017


 
Lieber Michael, liebe Aerojaner,
den anliegenden Bericht habe ich gleichlautend auch an die Auto Bild Klassik, die Motor-Klassik und die Austro Classic geschickt. Schauen wir einmal, ob eine der Zeitungen etwas über unsere phantastische Veranstaltung berichtet.
Viele Grüße aus Wolfsburg, Euer
Uwe

Das 36. Europatreffen der Aero-Freunde

Vom 25. bis zum 28. August trafen sich im schönen Allgäu die Aero-Freunde. Anlass war das 36. Europatreffen der Aero-IG international, verbunden in diesem Jahr mit der 625 Jahr Feier der schönen Gemeinde Wildpoldsried.

Von den rund 200 noch in Europa existierenden Aeros (Produktion rund 13.000 Stück von 1928 bis 1945 in Prag) waren 50 wohl restaurierte Fahrzeuge am Start. Die beiden Fahrtage – mit touristischen Schwerpunkt, Besichtigungen historischer Projekte und Sonderprüfungen - gingen über 60 und 110km.

Die Teilnehmer und die vielen begeisterten Zuschauer am Wegesrand freuten sich über den Querschnitt der europäischen Fahrzeugkennzeichen. Waren doch Teams aus Holland, der Schweiz, Österreich, Tschechien, Rumänien, der Slowakei und aus Deutschland am Start. Ein vereinigtes Europa, was an den Festabenden einvernehmlich gefeiert wurde!

Fast alle teilnehmenden Aeros aller Baureihen meisterten die teils doch recht bergige Strecke rund um Wildpoldsried, wo manchmal - wenn auch ungern - in den 1. Gang geschaltet werden musste. Zweimal wurde der Besenwagen in Anspruch genommen. Alle Teilnehmer waren begeistert von der wunderschönen Streckenführung durch das Oberallgäu! Als Ausrichter sind hier zu loben das Ehepaar Michael und Doris Strauch, sowie die Helfer vor Ort um Bürgermeister Arno Zengerle und Susi Vogl.

Die drei Erstplatzierten waren Werner Ehlers (Aero 20), Petr Dospel (Aero 50) und Lars Brand (Aero 10).

Nach der Rallye ist vor der Rallye und so finden die nŠchsten Europatreffen im Sauerland (Olsberg, 2018) und Tschechien (Prag, 2019) statt.

Uwe Birnbaum

06. Sept. 2017

 
zurück